arrow scroll top

Selbstklebendes Papier

Was ist selbstklebendes Papier?

Das selbstklebende Papier ist ein besonderes Produkt aus Papier. Dieses Papier verfügt an seiner unteren Seite über einen Klebestreifen, mit dem die daraus entwickelten Papierprodukte auf Unterlagen, Träger oder sonstigen Oberflächen zeitweise an- und abgeklebt werden können.

Mit einer speziellen Technik kann der Klebstoff auf Produkte aufgetragen werden, die anschließend keine Spuren auf den Oberflächen hinterlassen.  Aktuell ist dieses Papier in verschiedenen Farben, Flächengewichten, mit verschiedener Anordnung der Klebestreifen erhältlich. So können wir unterschiedlich große Produkte gestalten.

Die Geschichte des selbstklebendes Papiers

 

Die ersten Versuche ein selbstklebendes Papier zu entwickeln wurden in den 70-ern Jahren des letzten Jahrhunderts aufgenommen, wenn Dr. Spencer Silver in seinem Labor die ersten Arbeiten an der Entwicklung eines besonders starken Klebstoffes für die Verbindung von Metallen angefangen hatte. Es hat sich gezeigt, dass der Klebstoff für diesen Zweck nicht ausreichend stark war, er hatte aber andere interessante Eigenschaften: niedrige Haftkraft, Möglichkeit der mehrmaligen Verwendung, gute Haftung ohne die Einwirkung von weiteren Faktoren von außen her, wie z.B. Temperatur.
Der Wert der Entwicklung wurde aber nicht erkannt und nicht in die Herstellung implementiert - trotzt dessen Innovationspotenzial.

Der Klebstoff fand seine erste Anwendung ziemlich zufällig einige Jahre später als eine Lösung für Probleme des Herrn Artur Fry - eines kirchlichen Chormeisters und eines guten Freundes des Dr.  Silver - der jeden Sonntag mit seinen kleinen Lesezeichen kämpfen musste, die aus seinem Gesangbuch immer wieder herausgefallen sind. Ihm ist dann eine Idee eingefallen. Der entwickelte Klebstoff konnte auf das Papier aufgetragen werden. In dieser Weise entstehen provisorische, aber trotzdem sehr komfortable Lesezeichen.

Niemand hat geglaubt, dass diese Entwicklung bei Verbrauchern wirklich gut ankommen wird, deshalb wurden die ersten Tests durchgeführt.  Die Erkenntnisse waren überraschend positiv. Die ersten selbstklebenden Zettel erobern den amerikanischen Markt 1980 und werden ein Jahr später nach Kanada und Europa eingeführt.

Der Klebstoff, der bei den ersten selbstklebenden Zetteln verwendet wurde, unterscheidet sich sehr von den heutzutage benutzten Stoffen.   Die Hersteller der selbstklebenden Notizblöcke, die Mitglieder des Verbands Club Of Notes sind, zu dem auch PromoNotes gehört, verwenden nur Papier mit einem Klebstoff auf Wasserbasis anstatt Klebstoffes mit Lösemitteln.  Mit dieser Technik hergestellten Produkte sind umweltfreundlich.

Farben und Papiergewichte

Selbstklebendes Papier aus unserem Angebot*

Neben standardmäßigem weißem Papier mit dem Flächengewicht von 80g/m2 finden Sie bei uns auch folgende Tönungen

Brillant

grün 70g/m2
gelb 70g/m2
orange 70g/m2
rosa 70g/m2

Pastel

grün 70g/m2
blau 70g/m2
gelb 70g/m2
rosa 70g/m2

Öko

weiß 80g/m2
kraft 70g/m2

Öko

rosa 70g/m2
gelb 70g/m2
blau 70g/m2
orange 70g/m2
violett 70g/m2
grün 70g/m2

* aufgrund unterschiedlicher Einstellungen des Bildschirms oder des Druckers können die hier dargestellten Papierfarben von tatsächlichen Farben geringfügig abweichen